Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Die 24 Event & Services GmbH ist in einigen Fällen nicht selbst Veranstalter der angebotenen Veranstaltungen. Diese werden durch den jeweiligen Veranstalter durchgeführt, der auch Aussteller der Tickets ist. Durch den Erwerb der Eintrittskarte kommen vertragliche Beziehungen im Hinblick auf den Veranstaltungsbesuch ausschließlich zwischen dem Karteninhaber (Kunden) und dem jeweiligen Veranstalter zustande. Möglicherweise gelten für diese rechtlichen Beziehungen eigene Allgemeine Geschäftsbedingungen des Veranstalters. Die 24 Event & Services GmbH vertreibt die Tickets im Auftrag des jeweiligen Veranstalters als Vermittlerin oder als Kommissionärin, es sei denn, sie ist im Einzelfall ausdrücklich selbst als Veranstalter ausgewiesen. Mit der Bestellung von Tickets beauftragt der Kunde 24 Event & Services GmbH mit der Abwicklung des Kartenkaufes einschließlich Versand.

1. Erstellung und Nutzung des Kunden-Accounts
(1) Kunden können durch entsprechende Registrierung einen Kunden-Account anlegen. Über den Kunden-Account können Kunden, grundsätzlich unabhängig von einem Ticketkauf, beispielsweise persönliche Daten ändern sowie getätigte Bestellungen einsehen.

(2) Durch Zusendung der entsprechenden Bestätigungs-Email nach Abschluss der Registrierung wird eine Nutzungsvereinbarung betreffend den Kunden-Account zwischen dem Kunden und der 24 Event & Services GmbH geschlossen.

(3) Die bei der Registrierung angegebenen Zugangsdaten, insbesondere das Passwort, müssen durch den Kunden sorgfältig verwahrt werden. Das Passwort darf nicht an Dritte weitergegeben werden. Erlangt ein Kunde Kenntnis von dem Missbrauch seiner Zugangsdaten, so hat er die 24 Event & Services GmbH unverzüglich darüber zu informieren.

(4) Die 24 Event & Services GmbH stellt den jeweiligen Kunden-Account kostenlos bereit; die Nutzung ist freiwillig.

(5) Informationen hinsichtlich der den Kunden-Account betreffenden Verarbeitungen von personenbezogenen Daten werden in der Datenschutzinformation bereitgehalten.

(6) Der Kunde kann die Nutzungsvereinbarung ohne Kündigungsfrist mit sofortiger Wirkung durch Mitteilung an den Kundenservice der 24 Event & Services GmbH beenden, mit der Folge, dass der Kunde keinen Zugriff mehr auf die im Kunden-Account gespeicherten Daten hat. Die 24 Event & Services GmbH empfiehlt, die Nutzungsvereinbarung nicht zu kündigen, solange der Kunde den Kunden-Account noch für laufende Verträge oder Ansprüche benötigt. Kündigt der Kunde dennoch, wird sich die 24 Event & Services GmbH bemühen, den Kunden über die Folgen zu informieren. Die 24 Event & Services GmbH behält sich im Falle der Kündigung durch den Kunden vor, den Kunden-Account so lange aktiv zu lassen, bis sämtliche wechselseitigen Ansprüche zwischen dem Kunden und der 24 Event & Services GmbH vollumfänglich erfüllt sind. Jedoch übernimmt die 24 Event & Services GmbH keine Verantwortung dafür, falls ein Kunde aufgrund seiner Kündigung bezahlte Leistungen nicht in Anspruch nehmen kann.

(7) Die 24 Event & Services GmbH behält sich das Recht vor, den Kunden-Account vorübergehend zu sperren, insbesondere wenn dieser zu betrügerischen oder sonstigen rechtswidrigen Zwecken oder durch unbefugte Dritte missbraucht wird. Die 24 Event & Services GmbH hat im Falle der missbräuchlichen Nutzung des Kunden-Accounts zudem das Recht, die Nutzungsvereinbarung mit einer Frist von fünf Kalendertagen zu kündigen.

(8) Das Recht zur Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt.

2. Geltungsbereich
Für sämtliche Verträge und erteilten Aufträge betreffend die Lieferung von Tickets gelten im Verhältnis zur 24 Event & Services GmbH ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

3. Vertragsabschluss, Weiterverkauf, Stornierung
(1) Durch die Bestellung von Tickets oder anderen Artikeln (durch Anklicken des „Kaufen”-Buttons bzw. der entsprechend § 312j Abs. 3 BGB eindeutig beschrifteten Schaltfläche) und der Annahme der Bestellung durch eine Bestätigungsmail der 24 Event & Services GmbH kommt der Kaufvertrag zwischen dem Kunden und ggf. dem Veranstalter sowie der 24 Event & Services GmbH zustande. Die Bestätigungsmail ist hierbei obligatorisch und wird automatisch durch das System versandt, da im Shop ausschließlich Tickets und Artikel zum Kauf angeboten werden, die generell verfügbar sind.

(2) Der Kunde hat dafür Sorge zu tragen, dass der Zugang der Bestätigungsmail nicht durch technische Einrichtungen (z.B. Spamfilter) verhindert wird, die im Einflussbereich des Kunden oder von ihm beauftragten Dritten (z.B. Internet Service Provider) liegen.

(3) Bei Bezahlmethoden, die im direkten Anschluss an die Bestellung zur wirksamen Zahlung führen (PayPal, Payment Provider, Kreditkartenzahlung), gilt die Zahlung des Kunden an die 24 Event & Services GmbH als Annahme der Bestellung des Kunden durch die 24 Event & Services GmbH und somit als Vertragsschluss.

(4) Tickets können vom Ticketkäufer nicht storniert werden. Soweit beim Kauf nicht anderweitig vereinbart, ist ein gewerblicher Weiterverkauf der Eintrittskarte(n) nicht gestattet, ein nichtgewerblicher Weiterverkauf nur zu einem Preis in Höhe des Ticketpreises der Eintrittskarte(n) zuzüglich beim ursprünglichen Kauf angefallener nachgewiesener Gebühren/Kosten (z. B. Porto- und Versandkosten), maximal jedoch in Höhe von 25 % des Ticketpreises. Beim Verstoß gegen die vorgenannte Bedingung hat der jeweilige Veranstalter das Recht, den Zutritt zu der Veranstaltung ersatzlos zu verweigern.

(5) Die 24 Event & Services GmbH ist berechtigt, eine Bestellung des Kunden, für die bereits eine Transaktionsnummer / Bestellnummer / Ordernummer zugeteilt worden ist, zu stornieren (einseitiges Rücktrittsrecht), wenn der Kunde gegen vom Veranstalter und / oder von der 24 Event & Services GmbH aufgestellte spezifische Bedingungen verstößt, auf die im Rahmen des Vorverkaufs hingewiesen wurde, oder diese zu umgehen versucht (z. B. Verstoß gegen Beschränkung der Ticketmenge pro Kunde, insbesondere gegen Weiterveräußerungsverbote, Umgehungsversuch durch Anmeldung und Nutzung mehrerer Nutzerprofile etc.) und / oder offene Forderungen aus der bisherigen Geschäftsverbindung mit dem Kunden bestehen. Insbesondere ist ohne vorherige schriftliche Zustimmung des jeweiligen Veranstalters weder die Verwendung von Tickets für gewerbliche Werbe- und / oder Marketingzwecke (bspw. als Gewinn für gewerbliche Preisausschreiben und / oder sonstige gewerbliche Gewinnspiele), noch der Ticketweiterverkauf in dem vom Hausrecht des Veranstalters erfassten Zugangs- und / oder Eingangsbereichs der Veranstaltungsstätte gestattet. Die Erklärung der Stornierung / des Rücktritts kann auch konkludent durch Gutschrift der gezahlten Beträge erfolgen.

(6) Auf das vorbenannte Rücktrittsrecht finden die §§ 346 ff. BGB unter Ausschluss von § 350 BGB Anwendung.

(7) Im Falle von Verlegungen von Veranstaltungen ist der Veranstalter berechtigt, die Gültigkeit der ursprünglichen Tickets der verlegten Veranstaltung für den neuen, verlegten Termin der Veranstaltung zu erklären. Eine Rückgabe der Tickets beim Veranstalter oder eine Rückabwicklung des Ticketkaufs infolge der Verlegung ist in diesen Fällen nicht möglich, es sei denn, die Wahrnehmung des verlegten Termins ist für den Ticketinhaber nachweislich nicht zumutbar. Dies gilt nicht, sofern der Veranstalter die Verlegung der Veranstaltung zu vertreten hat.

(8) Für den Fall, dass die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Veranstalters und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der 24 Event & Services GmbH einander jeweils widersprechende Regelungen enthalten, haben die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der 24 Event & Services GmbH insoweit Vorrang vor den spezifischen Bedingungen des Veranstalters.

4. Preisbestandteile & Zahlungsmodalitäten
(1) Die Preise für Tickets können die aufgedruckten Kartenpreise übersteigen. Die Zahlung ist je nach Veranstaltung und Bestellmodalitäten im SEPA-Lastschriftverfahren, per Kreditkarte (Visa, Mastercard, American Express, Diners oder Discover), giropay, Sofortüberweisung und/oder durch Vorkasse per Überweisung sowie durch Rechnungs- oder Ratenkauf möglich. Die gesetzliche Mehrwertsteuer ist im Preis enthalten. Der Gesamtpreis der Bestellung inklusive aller Gebühren ist bei den Zahlungsarten Kreditkarte, giropay, Sofortüberweisung und SEPA-Lastschriftverfahren nach Vertragsabschluss sofort zur Zahlung fällig. Hiervon abweichend ist bei der Zahlungsart Vorkasse der Gesamtpreis bis zu dem mitgeteilten Datum vollständig auf das von der 24 Event & Services GmbH benannte Konto zu überweisen. Beim Kauf auf Rechnung mit Klarna ist der Rechnungsbetrag 14 Kalendertage nach dem Kaufdatum zur Zahlung an die Klarna Bank AB (publ) fällig. Beim Kauf auf Raten tritt die Fälligkeit entsprechend des im Kaufprozess erläuterten und per E-Mail von Klarna übermittelten Teilzahlungsplans ein. Die Zahlungsarten Rechnungs- oder Ratenkauf bestehen nicht für alle Angebote und setzen unter anderem eine erfolgreiche Bonitätsprüfung durch die Klarna Bank AB (publ) voraus. Wenn dem Kunden für bestimmte Angebote nach Prüfung der Bonität der Kauf auf Rechnung oder Raten ermöglicht wird, erfolgt die Abwicklung der Zahlung in Zusammenarbeit mit Klarna, an die die 24 Event & Services GmbH ihre Zahlungsforderung abtritt. Der Kunde kann in diesem Fall nur an Klarna mit schuldbefreiender Wirkung leisten. Für die Zahlungsarten Rechnungskauf bzw. Ratenkauf gelten ergänzend die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Klarna Bank AB (publ).

(2) Bei der Internet-Bestellung können Service- und Versandkosten erhoben werden, die je nach Veranstaltung variieren können. Diese Gebühren werden den Kunden bei der Bestellung im Warenkorb angezeigt, darüber hinaus entstehen keine weiteren nicht ausgewiesenen Kosten. Eine Geschenkverpackung kann nicht gebucht werden.

5. Widerrufsrecht
(1) Ein Widerrufsrecht besteht nach § 312g Abs. 2 S. 1 Nr. 9 BGB nicht für Verträge zur Erbringung von Dienstleistungen in den Bereichen Beherbergung zu anderen Zwecken als zu Wohnzwecken, Beförderung von Waren, Kraftfahrzeugvermietung, Lieferung von Speisen und Getränken sowie zur Erbringung weiterer Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen, wenn der Vertrag für die Erbringung einen spezifischen Termin oder Zeitraum vorsieht. Daher besteht kein Widerrufsrecht beim Kauf von Tickets für Veranstaltungen.

(2) Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Rücksendung von Tickets im Zuge eines Widerrufsersuchens und die damit eventuell verbundene Unmöglichkeit einer Veranstaltungsteilnahme nicht die Rückzahlung der bereits für den Ticketerwerb geleisteten Zahlung und damit verbundener Gebühren zur Folge hat.

6. Eigentumsvorbehalt; Aufrechnung; Zurückbehaltungsrecht beim Rechnungskauf
(1) Bei einem Verbraucher behält die 24 Event & Services GmbH sich das Eigentum an der Kaufsache bis zur vollständigen Zahlung des Rechnungsbetrags vor. Bei personalisierten Tickets steht die Übertragung des sich aus dem Ticket ergebenden Anspruchs unter der Bedingung der vollständigen Zahlung des Rechnungsbetrags. Die entsprechenden Sicherungsrechte sind auf Dritte übertragbar.

(2) Ist der Kunde Unternehmer in Ausübung seiner gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, behält sich die 24 Event & Services GmbH das Eigentum an der Kaufsache bis zum Ausgleich aller noch offenen Forderungen aus der Geschäftsverbindung mit dem Kunden vor. Bei personalisierten Tickets steht die Übertragung des sich aus dem Ticket ergebenden Anspruchs unter der Bedingung des Ausgleichs aller noch offenen Forderungen aus der Geschäftsverbindung mit dem Kunden. Die entsprechenden Sicherungsrechte sind auf Dritte übertragbar.

(3) Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Kunden nur zu, wenn dessen Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von der 24 Event & Services GmbH unbestritten oder anerkannt sind. Außerdem hat der Kunde ein Zurückbehaltungsrecht nur, wenn und soweit dessen Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

(4) Befindet sich der Kunde gegenüber der 24 Event & Services GmbH mit irgendwelchen Zahlungsverpflichtungen im Verzug, so werden sämtliche bestehende Forderungen sofort fällig.

7. Haftungsbeschränkungen, Ausschluss des Rücktritts bei bestimmten Pflichtverletzungen
(1) Die 24 Event & Services GmbH haftet in jedem Fall unbeschränkt nach dem Produkthaftungsgesetz, für vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachte Schäden, bei arglistigem Verschweigen von Mängeln, sowie für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Auch die Haftung für Schäden aus der Verletzung einer Garantie ist unbeschränkt.

(2) Bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (sog. Kardinalpflichten), die nur auf einfacher Fahrlässigkeit beruht, haftet die 24 Event & Services GmbH beschränkt auf den Ersatz des vorhersehbaren, vertragstypischen Schadens.

(3) Mit Ausnahme der in den Absätzen 1 und 2 genannten Fälle haftet die 24 Event & Services GmbH nicht für Schäden, die durch einfache Fahrlässigkeit verursacht wurden.

(4) Das Recht des Kunden, sich wegen einer nicht vom Veranstalter oder von der 24 Event & Services GmbH zu vertretenden, nicht in einem Mangel der Ware bestehenden Pflichtverletzung vom Vertrag zu lösen, ist ausgeschlossen.

(5) Soweit die Haftung der 24 Event & Services GmbH nach den vorstehenden Absätzen ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die Haftung ihrer Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen.

8. Nutzungs- und Vermarktungsrechte
Sämtliche Urheber-, Nutzungs- oder Schutzrechte an den Inhalten, Darstellungen, Logos, Fotos, Grafiken und Bildern auf den Webseiten und in anderen Medien der 24 Event & Services GmbH oder des Veranstalters verbleiben bei dem jeweiligen Rechteinhaber. Der Ticketkäufer erwirbt mit seinem Vertrag keine Nutzungsrechte an diesen geschützten Gütern.

9. Rechtswahl, Gerichtsstand
(1) Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

(2) Für sämtliche Verkäufe gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der 24 Event & Services GmbH. Der Einbeziehung von AGB des Kunden wird ausdrücklich widersprochen.

10. Streitbeilegung; Umsetzung der ODR-Richtlinie
(1) Die Europäische Kommission stellt eine Plattform für die außergerichtliche Online-Streitbeilegung (OS-Plattform) bereit, die unter www.ec.europa.eu/consumers/odr aufrufbar ist. Unsere E-Mail-Adresse finden Sie in unserem Impressum.

(2) Die 24 Event & Services GmbH ist weder verpflichtet noch bereit, an dem Streitschlichtungsverfahren teilzunehmen.